Sichere Internetnutzung

Was bedeutet Internet Sicherheit?
Die Nutzung des Internets durchdringt mittlerweile unser komplettes Leben:
angefangen von der Suche nach Information (Suchmaschinen) über Kommunikation mit Familienmitgliedern oder Freunden (Videotelefonie) bis hin zum Einkauf von Lebensmitteln durch "smarte" Kühlschränke.
Aber haben wir noch ansatzweise einen Überblick, wer bzw. welches Gerät was macht? Oder über welche Kanäle es kommuniziert?
Können wir im beruflichen Umfeld sicherstellen, dass unsere Mitarbeiter nur mit Anbietern Informationen austauschen, die keinen Schadcode in unsere Netze einschleusen? Wie gewährleisten wir, dass unsere minderjährigen Auszubildenden während der Arbeitszeit keine jugendgefährdenden Webseiten abrufen können?
Wie schützen wir uns vor den Folgen, wenn es ein Eindringling geschafft hat sich auf unseren Rechnern auszubreiten bzw. unsere Daten zu verschlüsseln?

Gibt es einen 100% igen Schutz?
Nein.
Aber wir können durch Sensibilisierung unserer Mitarbeiter und technische Maßnahmen das Risiko eines Angriffs deutlich senken.
Machen Sie sich und Ihren Angestellten immer wieder bewusst, dass nicht jede Benachrichtigung über den Millionengewinn echt sein muss.
Auch eine noch so realistisch gemachte Bewerbung, die unaufgefordert kommt, vielleicht noch einen verpackten Anhang hat oder gar zu einem Download auffordert, muss nicht unbedingt Ihr neuer Traummitarbeiter sein.

Wie hoch ist die Bedrohungslage einzuschätzen?
Die möglichen Schäden durch einen Angriff werden deutlich unterschätzt.
Mit geringen Kosten- und Zeitaufwand ist es Hackern möglich, in Praxis- oder Kliniknetzwerke einzudringen und Daten abzugreifen. Dies ist besonders gefährlich, da Patientendaten gesetzlich einem besonderen Schutz unterliegen. Dadurch sind Ärzte und Klinikverwaltungen in hohem Maße angreif- und erpressbar. Die Ärztezeitung berichtete schon mehrmals darüber.
Hier geht es zu einem der Artikel ...


Was können Sie tun?
Achten Sie darauf, dass Ihre PCs, Server und auch andere internetfähige Geräte (Drucker, Fernseher, Alarmanlagen usw.) immer mit den aktuellen Updates und Sicherheitspatches versehen werden.
Beschränken Sie den Internetverkehr durch geeignete Geräte wie unsere UTM-Gateways auf die erforderlichen Kanäle und Geräte.
Prüfen Sie anhand dieser Checkliste den Sicherheitszustand Ihres Unternehmens und lassen sich von uns eine auf Ihre Bedürfnisse angepasste Lösungen zeigen.

Seit Februar 2017 ist unser Unternehmen "Gold-Partner" der Firma securepoint aus Lüneburg, dem deutschen Hersteller für Security Made in Germany. Ohne Hintertüren für unsere Freunde aus Übersee oder andere Interessierte aus Pullach bzw. Berlin.

Das kann im kleineren Bereich eine Black-Dwarf sein oder im größeren Umfeld eine RC1000; je nachdem wie hoch die Anzahl der gleichzeitigen Nutzer Ihrer Internetverbindung ist.
Durch diese Geräte wird der Datenverkehr zusätzlich zu den Virenscannern auf den PCs auf Schadcode untersucht und im Trefferfall sofort geblockt. Angriffsversuche von außen werden sofort abgewehrt. PCs im geschützten Netzwerk dürfen nur die Kommunikationswege wählen, die Sie explizit freischalten. Externe Mitarbeiter können per speziell gesicherten VPN Zugängen sicher auf die benötigten Daten in Ihrer Firma zugreifen.
Und auf Wunsch stellen wir Ihnen eine regelmäßige Auswertung zur Verfügung, anhand der Sie erkennen, was die Box alles für Sie getan hat.